Chicken Tikka (Masala) – Leckeres Original Rezeptes

Chicken Tikka Masala Rezept

Chicken Tikka Masala Rezept

Aus meiner Zeit in Indien kenne ich Chicken Tikka als verbreitetes Gericht, welches vom Straßenkoch bis zum gehobenen Restaurant serviert wird. Dabei bekommt man in Neu Delhi einen Spieß mit gegrilltem, marinierten Hühnerfleisch, wenn man Chicken Tikka bestellt. Dazu gibt es dann praktisch immer Zwiebelringe in einer roten Marinade eingelegt und Zitronenstücke. An den Straßen sieht man oft Stände mit Köchen, die lange Metalspieße an den Grill halten – dabei wird die marinierten Hühnchenspieße langsam gar und bleibe unglaublich saftig. Als Beilage werden flache Brote, z.B. Naan, Butter-Naan oder Garlic-Naan. Von diesen Broten werden Stücke abgerissen, mit denen dann die anderen Speisen aufgenommen und zusammen gegessen werden.

Chicken Tikka Masala – Weitere Unterschiede zum Original

An westliche Essgewohnheiten angepasst hat sich erst in UK und dann auch in Deutschland und anderen Ländern ein Chicken Tikka herausgebildet, welches mit einer Sauce und Reis daherkommt und so gut mit Messer und Gabel vom Teller gegessen werden kann. Die Grundgeschmacksrichtung ist noch ähnlich, aber durch die Zugabe von Tomaten, Zucker usw. doch süßlicher und dem europäischen Geschmack angepasst.

Zutaten für ein Chicken Tikka (Masala)

Chicken Tikka

Chicken Tikka

Chicken Tikka

Chicken Tikka

Basmati Reis

Basmati Reis

Folgende Zutaten empfehle ich für original schmeckendes Chicken Tikka, welches gut als Mittags- oder Abendgericht Freunden und Familie serviert werden kann.

  • 300-600 Gramm Hühnerbrust (für 2 bzw. 4 Portionen)
  • Chicken Tikka Masala – Die fertige Marinade von z.B. Rajah ist sehr gut und spart viel Arbeit
  • Tomatensauce (Tomatenmark mit Wasser oder passierte Tomaten) 250-400 Gramm
  • Zusätzlich einen Büschel  frischen Koriander
  • Einen kleinen Jogurt (100 Gramm), 3,8% Fettanteil
  • Basmati-Reis aus dem Asialaden – duftet und ist etwas größer als “normaler” Reis

Zubereitung eines Chicken Tikka (Masala)

  • Zuerst das Hühnerfleisch in mundgerechte, nicht zu kleine Stücke schneiden. Die einzelnen Stücke nochmals mit 2-3 Schnitten einschneiden. Damit vergrößert sich die Oberfläche und die Marinade kann besser aufgenommen werden, was dem Fleisch noch mehr Geschmack verleiht
  • Zusätzlich 4-8 Teelöffel von dem Jogurt zugeben
  • Die Chicken Tikka Masala Gewürzmischung, den Jogurt und das Hühnerfleisch gut verrühren
  • Abgedeckt bleibt das marinierte Hühnerfleisch dann mind. 12 Stunden im Kühlschrank
  • Im vorgeheizten Backofen (auf dem Backblech oder einer hitzebeständigen, eisernen Pfanne) bei 200 Grad max 10 Minuten backen – ruhig ein Fleischstück herausnehmen anschneiden und probieren

Parallel zu den Chicken Tikka Fleischwürfeln können Sie die Sauce zubereiten

  • Dazu eine Zwiebel in kleinste Würfel zerschneiden und in Butter andünsten
  • Danach die Tomatensauce, 2-4 Teelöffel Marinade, den restlichen Jogurt und frischen Koriander sowie Honig (oder Zucker) hinzugeben und verrühren
  • Bei wenig Hitze für 5 Minuten auf dem Herd lassen
  • Alternativ zum Jogurt kann man auch Cocos-Creme/Cocosmilch verwenden

Empfehlungen für Beilagen

Wer kein original Brot wie Butter-Naan oder Garlic-Naan für sein Chicken Tikka hat, der kann leckeren Basmati-Reis servieren. Dieser gelingt am besten im Reiskocher, ersatzweise auch im Topf. Dabei gilt: Den Reis mit soviel Wasser bedecken, wie Reis drin ist. Beispiel: Ist der Reis 1cm hoch im Kocher/Topf, dann sollte das Wasser 1cm über dem Reis stehen. Den Basmati-Reis kann man dann noch mit frischem Koriander bestreuen, was ihm eine schöne frische Duftnote verleiht.

Artikel, die Sie auch interessieren könnten

Posted on 31. Juli 2011 in Indien, Steak Rezepte

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Back to Top