Von Straßen, Schweinen und Materazzi.

Tag 32, 26Grad, Sichtweite: meine Hände sehe ich grad noch. Essen: Chicken Curry (wird langweilig, ich weiß, morgen suche ich was neues), Rikshawpreis: 50 Rs ohne verhandeln, die Faher gewöhnen sic an uns.
Alle Shops in Delhi sind geschlossen, es ist beunruhigend ruhig auf den straßen. Warum? Die Regierung will aus den übefüllten Bezirken (wo z.B. ich wohne) die “überflüssigen” Shops, Händler usw. entfernen, damit ein vernünftiger Verkehr wieder möglich wird. Gute Idee. Denken aber bestimmt die Familien der Händler nicht.

Gestern bin ich nach Gurguan gefahren, wo unter anderem Tata Consultants und Adidas ihre Büros betreiben. Bei letzteren hab ich mir die Marketing-Strategie für indien angehört und Fußball eingebracht. Kein Geistesblitz, aber Fußball startet hier 2011 genau so durch wie in den `90 in US ist meine Vorhersage. Ansonsten heiter.

Was trifft man vor dem Adidas Gebäude (mehrstöckig, modern, mit Park): Ein Horde Schweine! Ok sagt der ein oder andere, das ist ganz normal in Delhi. Ist es auch. Aber 20-25 Schweine machen doch ordentlich Rambazamba in zugemüllten Ecken.

Abends hatten wir dann ein Global Village und 7-8 Länder haben mehr oder weniger geshickt ihr Land präsentiert. Dei deutsche Community hier ist groß, was zu Abstimmungsschwierigkeiten bei der Erstellung und Präsentation usneres Landes geführt hat. Herausragend war ein französischer Italiener, der Fußball mag und den Materazzi-Zidane Konflikt in seinem Herzen nachgespielt hat.

Kompliment ja nochmal an die Aiesec Organisatoren (OC) für kostenloses Essen, Trinken und für das Besteck was unser Haus schon lange mal gebraucht hat 😉 Und das für Indien sehr traditionelle chinesische Essen..

Sonnenuntergang Rishikesh Norman Nielsen

Artikel, die Sie auch interessieren könnten

Posted on 1. November 2006 in Indien

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Back to Top