Studienverzeichnis, StudiVZ, Freunde aus Deutschland treffen

” Fast jeder Student in Deutschland weiß mittlerweile, was es ist: das StudiVZ. Eine nette Plattform, die vom Design her ein Facebook-Abklatsch ist, von der Wartung und Programmierung aber eher ein amateurhaftes Projekt ist. Sehr schöne eigene Features, vor allem das “Gruscheln” = “Grüßen”+”Kuscheln”. Kann man aber auch mit gleichgeschlechtigen Mitgliedern des StudiVZ machen, ist nichts sexuell gemeintes dabei. )

Ein weiteres schönes Feature ist das VL-Verzeichnis: fast alle Lehrveranstaltungen vom laufenden Semester sind eingetragen, und man kann welche “belegen”, und es es ist auch möglich, zu gucken, wer schon in einer Veranstaltung sitzt. Sehr praktisch, wenn man niemanden da kennt und die gewisse Anonymität des StudiVZ ausnutzen will.”

Der Auszug ist von Soundmonsters Blog auf: http://blog.soundmonster.net/

Um auch die letzten Ecken der Welt auf StudiVZ aufmerksam zu machen. Wer noch nicht fertig mi dem Studium ist und Xing (alias OpenBC) braucht, findet hier ne Menge interessante Dinge.

Die Top-Artikel auf Volksmann.de

Posted on 30. November 2006 in Web 2.0

Responses (3)

  1. Paddy
    2. Dezember 2006 at 19:35 ·

    Ich hasse StudiVZ, lies mal die Blogs durch (z.B. Spreeblick.com) und dann erzähl mir was über vernünftige Corporate Culture und wer sich als Student (=zukünftige Elite??)auf sowas wie “gruscheln” einlässt, der schaut Abends auch Popstars.
    Na ja, so ist halt der Gruppenzwang, zum Glück bin ich zu alt für sowas.

    P.S.: Nicht mal zu nem vernünftigen Facebook-Klon reicht es bei den Jungs, laut meiner Mitbewohnerin ist die Seite die meiste Zeit nicht erreichbar (subjektive Meinung).
    Da könnte man doch meinen die WHU Leute hätten genug Venture Capital gesammelt um ein paar fähige Programmierer zu engagieren, aber wahrscheinlich läuft´s wie bei Jamba und Praktikanten dürfen diese Arbeit erledigen.

  2. norman
    4. Dezember 2006 at 07:40 ·

    Da hoere ich puren Neid. Sieht man mal von den Serverproblemen, dem schamlosen Kopieren und den Schmuddelgereuchten ab, dann kann man vor allem alte Freunde finden. Sind sie vergessen oder einfach verschwunden. Ein herrliches Tool um online alte FReunde zu speichern.
    Und gruscheln ist ja wohl die Lieblingsbeschaeftigung aller schwaebischen Studenten :)

  3. Paddy
    4. Dezember 2006 at 15:23 ·

    auf schwäbisch heist dass höchstens “gruschle” nicht zu verwechslen mit “kruschtle” was ungefähr so viel bedeutet wie wühlen, kramen.
    Aber, mit dem Neid kannst du natürlich recht haben , ich denke das ist auch bei den Blog-Verfassern zu 99% der Fall. Na ja jedenfalls, halte ich von WHU Absolventen echt nix mehr seid die “erfolgreichsten” von denen so einen Eindruck in der Öffentlichkeit hinterlassen. (Wo bleibt die gute Kinderstube?).

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Back to Top